Author: PCN

Wohin steuert N26? Valentin Stalf gibt bei der Finance-Forward-Konferenz Antworten

Am 9. und 10. Mai trifft sich die Fintech-Branche in Hamburg. Auch Valentin Stalf wird wieder bei der Finance-Forward-Konferenz dabei sein: Wie will der N26-Gründer seine Banking-App auch im nächsten Jahrzehnt noch innovativ gestalten – und den traditionellen Banken den Rang ablaufen?

Es ist mittlerweile acht Jahre her, dass Valentin Stalf in einem Interview erklären musste, was er eigentlich macht. N26, damals noch Number26, hatte knapp 30.000 Kundinnen und Kunden. Das Startup sorgte allein dadurch für Schlagzeilen in Deutschland, dass es einfachste Kontobewegungen in einer Banking-App abbilden konnte – die noch dazu in einem schicken Design daher kam. „Traditionelles Banking hat sich nun mal in den letzten Jahren nicht durch Innovationen ausgezeichnet“, sagte der Österreicher in dem Interview ganz selbstbewusst.

N26 war der Fintech-Superstar der zweiten Welle, wollte eine große Masse an Endkunden erreichen. Es war das erste Fintech-Investment von Peter Thiel in Deutschland – viele weitere Geldgeber stürzten sich in den Folgejahren auf N26. Mit der Zeit kamen Millionen von jungen und digitalaffinen Nutzerinnen und Nutzern dazu, N26 trieb die traditionellen Banken vor sich her.

Das Startup wurde zu einem relevanten, großen Finanzplayer, es bekam Wachstumsschmerzen. Unzufriedene Mitarbeiter gründeten einen Betriebsrat, Manager kritisierten die Gründer und die Bafin schickte Sonderbeauftragte in das Büro von N26. Der Fokus der Gründer lag nicht mehr nur auf dem Produkt, sondern auch bei den vielen anderen Brandherden. An der innovativen App ist seit Jahren nichts großes mehr passiert – einzig der Handel mit Kryptowährungen über einen Partner ist nennenswert. Wo steht die Banking-App von N26 heute – und wie will Gründer Valentin Stalf sicherstellen, dass sein Produkt nach Jahren des Stillstands wieder als innovativer Bankenschreck wahrgenommen wird?

Mit Valentin Stalf diskutieren wir das im Mai auf der…

Finance-Forward-Konferenz
– am 9. & 10. Mai 2023
– in den Messehallen Hamburg
– parallel zum OMR-Festival
– Tickets gibt es hier

Außerdem hört ihr bei FFWD23 von Klarna-Gründer Sebastian Siemiatkowski, den Investorinnen Jasmine Zhang und Ophelia Brown, Trade-Republic-Gründer Christian Hecker und vielen weiteren.

Hier findet ihr alle Informationen zu unserer Konferenz.

Recommended posts

Money20/20 Europe 2024

Where Money Meets Innovation: Money20/20 Europe’s ‘Human X Machine’ in Amsterdam, June 4-6

Amsterdam will host the premier fintech event of the year, Money20/20 Europe, from the 4th to the 6th of June. As the world’s leading platform
Money20/20 Asia 2024

The Inaugural Money20/20 Asia in Bangkok Concludes Three Days of Incredible Fintech Conversations, Networking, and Industry Deal Making 

Bangkok, Thailand, April 20-2024- Money20/20, the world’s leading fintech show and the place where money does business, concluded three industry-changing days of fintech conversations,
New podcast: An Interview with Tom van Wees and Roderick de Koning, CCO and CEO of Ginger Payments